Flock, das sind kleine Fasern aus Baumwolle, Polyamid, Polyester oder Viskose, die auf unterschiedlichste Oberflächen aufgetragen werden. Anwendungsbereiche finden sich vielfach in der Automobilindustrie und überall dort, wo Kunststoff- und Metallteile beflockt werden. Das Prinzip: Auf das Trägermaterial wird Klebstoff aufgetragen und synthetische Fasern werden in einem elektrischen Feld senkrecht zur Oberfläche eingeschossen. Nach dem Trocknen und Fixieren sind die Fasern fest mit dem Trägermaterial verbunden. Sie werden so wasch-, reinigungs- und extrem abriebsbeständig. Unsere technisch ausgeklügelten Beflockungsanlagen sind sowohl manuell als auch automatisch zu betreiben. Wir arbeiten auf manuellen Kleberauftrags- und Beflockungsanlagen, nutzen halbautomatische Anlagen oder vollautomatische Beflockungsstraßen. Die Auswahl der Anlage hängt sehr stark vom Produkt und der späteren Verwendung ab.

Beflockungsverfahren bei PFT:

  • automatisch elektrostatisch
  • manuell elektrostatisch, luftunterstützt
  • automatisch elektrostatisch, luftunterstützt

Oberflächen-Vorbehandlung bei PFT:

  • Mechanisches Aufrauen
  • Primern
  • Flämmen
  • Plasma aktivieren
  • Fluorieren – 2 Kammer Fluorgasreaktor

Die Flocktechnologie ist sehr innovativ und vielseitig. Unendlich viele Vorteile der beflockten Oberflächen ergeben immer neue Einsatzgebiete:
Flock gleitet, poliert, gleicht Toleranzen aus, vermeidet Vibrationsgeräusche und Kondenswasser, dämmt, dämpft, dichtet, reinigt und ist als Dekorationselement universell verwendbar. Durch die vielseitige Technologienutzung wird die Flocktechnik ständig verbessert und verfeinert.

Wir bieten Ihnen gerne ein unverbindliches Beratungsgespräch an und liefern so Anregungen, wie auch Sie Ihr Produkt mit Flock verbessern können.

  • geräuschmindernd
  • reibungsmindernd
  • feuchtigkeitsregulierend
  • schützend
  • schmutzabweisend
  • verbessert Optik und Haptik
  • abdichtend und isolierend

Flock ist ein Produkt mit großem Zukunftspotential und in der Industrie universell einsetzbar, zum Beispiel:

  • in Präsentationsverpackungen
  • in Form von Flocksamt als Etui-Einlage
  • im Automobilbereich bei Fensterführungs- und Dichtprofilen, in Handschuhfächern und Ablagen, bei Motorabdeckungen zur Geräuschreduzierung und vieles mehr

Fragen Sie ganz unverbindlich an, ob auch Ihr Produkt für die Beflockung geeignet ist und welche technischen Möglichkeiten sich bei uns bieten.

Die Beflockungstechnik:

  • Schritt 1: Die zu beflockende Oberfläche wird für die optimale Kleberhafung bei Bedarf vorbehandelt.
  • Schritt 2: Bereiche, die flockfrei bleiben müssen, werden mit geeigneten Mitteln sorgfältig abgedeckt.
  • Schritt 3: Mittels Spritzpistole, Rolle, Pinsel etc. wird nun die Kleberschicht aufgetragen.
  • Schritt 4: Die Beflockung erfolgt sofort im Anschluss. In das frische Kleberbett werden die elektrostatisch aufgeladenen und senkrecht zum Substrat ausgerichteten Flockfasern eingeschossen.
  • Schritt 5: Die frisch beflockten Teile werden in die Öfen transportiert, wo - über Zeit und Temperatur geregelt – der Aushärteprozess vollzogen wird.
  • Schritt 6: Nach Ablauf des Aushärtens ist der Flock unlösbar im Klebebett verankert, der Kleber hält sich auf Lebenszeit an der Oberfläche des Produktes fest. Die veredelten Produkte werden final gereinigt und verpackt.

Die Möglichkeiten in der Designbeflockung sind schier unendlich. Die Palette reicht von beflockten Sitzbezügen, Bettwäsche und Wandbehängen bis zu T-Shirts, Bechern, Tassen, Lingerie-Artikeln, Dekostoffen, Gardinen, Tapeten und Teppichen usw.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung bieten wir Ihnen auch die Beflockung von Teilen aus PVC, Weich-Elastomeren und Olefinen an. Zu unserem Leistungsportfolio gehören ebenfalls die vollautomatische Beflockung von Zug- und Druckfedern mit einer umspannten Länge von ca. 1300 mm sowie die Beflockung der Außenfläche von Zug- und Druckfedern. Schließlich sind wir auch für die Offline-Beflockung von Profilen aus Alu oder Weich-Elastomeren bis 1400 mm Länge mit entsprechenden Spezialmaschinen eingerichtet.